THEATER OSNABRÜCK

Das Theater Osnabrück ist ein Stadttheater mit vier künstlerischen Sparten: Es gibt ein Schauspielensemble, die Sängerinnen und Sänger des Musiktheaters, das Osnabrücker Symphonieorchester, die Dance Company und das Kinder- und Jugendtheater OSKAR. Theater für Kinder und Jugendliche ist ein fester Bestandteil des Spielplans – dabei sollen nicht nur ausgebildete Künstler für ein junges Publikum spielen, sondern auch Kinder und Jugendliche selbst aktiv auf der Bühne stehen. Allein im Rahmen des theaterpädagogischen Programms Theater Hautnah stellen jede Spielzeit fünf Spielclubs für Menschen von 9 bis 99 Jahren eigene Produktionen auf die Beine. Vier Theaterpädagogen betreuen die Spielclubs und führen über verschiedenste Programme rund um die Uhr Schulklassen, Gruppen und alle Theater-Neugierigen an die Welt des Theaters heran.

Darüber hinaus gibt es regelmäßig Großprojekte, in denen Kinder und Jugendliche über ein Jahr gemeinsam eine Produktion entwickeln und diese dann in mehreren Aufführungen zeigen. So hat das Theater Osnabrück mit Bittersüß und sauerscharf bereits 2008 erstmalig ein Tanztheaterprojekt mit 24 Jugendlichen und Tänzern des Theaters durchgeführt, 2009 kam die erfolgreiche Produktion Dance for Nature zur Premiere, die in Kooperation mit der Niedersächsischen Auslandsgesellschaft, gefördert durch die Deutsche Bundesstiftung Umwelt, 40 Jugendliche auf die Bühne des emma-theater brachte.
Die Aquanauten ist das erste Großprojekt dieser Art am Theater Osnabrück, das seinen Schwerpunkt auf das Musiktheater setzt: Es wird nicht nur gespielt und gesprochen – die 80 Mitwirkenden erzählen die Geschichte der Aquanauten, indem sie auf der Bühne singen und musikalisch Klänge aus der Welt des Wassers erzeugen.

www.theater-osnabrueck.de